Preloader image

Das Kernteam der Boulderhalle

Christian Aigner

Ich bin 1976 in Salzburg geboren. Nach einer eher sportarmen Jugend fand ich übers Snowboarden und dem Triathlon zum Sportklettern. Ich klettere nunmehr seit ich 26 bin und es hat mich seither in seinen Bann gezogen. Neben dem Training in Kletter- und Boulderhallen bin ich meistens an den Felsen der näheren Umgebung zu finden.

Mich fasziniert an dieser Sportart besonders, dass die Leistung beim Klettern von so vielen Faktoren bestimmt wird. Neben Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit spielen besonders taktische und psychische Komponenten eine Rolle. Die Herausforderung besteht für mich darin, all diese Aspekte auf den Punkt hin zu trainieren um (wenn die Umgebungsbedingungen stimmen) eine (Projekt-) Route klettern zu können. All die Mühen, Schmerzen und Rückschläge auf dem Weg zum Erfolg sind dann vergessen… Das ist genial!

Im Team der Boulderhalle Hallein bin ich seit dem Bau im Jahre 2010 mit dabei. Ich trage die Funktion des Jugend-Teamleiters der Sektion Hallein und organisiere unser Kursprogramm. Mein Ziel ist es, interessierten Kindern und Jugendlichen Einblick ins Klettern und Bouldern zu verschaffen und in ihnen vielleicht auch den Wunsch zu wecken, raus zu gehen und die Wände der Umgebung zu erkunden.

kaltbad_chris.jpg

Christina Dellantoni

Ich bin Christina und wurde im Jahre 1986 im Burgenland geboren – aufgewachsen bin ich in Niederösterreich und zum Studieren kam ich nach Salzburg. Hier bin ich nun hängen geblieben.. unter anderem aufgrund der wunderschönen Bergwelt um mich herum. Meine Begeisterung für das Klettern wuchs bereits im Jugendalter und als ich mit 18 meine erste Kletterausrüstung bekam, verbrachte ich seither viele schöne Stunden in den Bergen. Kurz nachdem ich die Ausbildung zur Kindergartenpädagogin abgeschlossen hatte, entschloss ich mich Jugendleiterin beim ÖAV zu werden und leitete bald darauf meine ersten Kletterkurse. In weiterer Folge absolvierte ich auch die Fortbildung zur Erlebnispädagogin und Hochseilgartentrainerin.
Im Jahr 2012 schloss ich schließlich mein Studium für Physiotherapie ab und arbeite nun in meiner eigenen Praxis in Kuchl (www.physioimpuls-kuchl.at). Im Zuge meiner Arbeit biete ich auch therapeutisches Klettern für Kinder sowie Erwachsene an. Des weiteren freue ich mich auch wieder im Alpenverein ein aktives Mitglied zu sein.

Florian Huber

Ich bin der Flo aus Oberalm.

Geboren bin ich im Oktober 1993 und ich studiere Biologie und Geographie auf Lehramt an der Uni Salzburg.

Schon als kleines Kind bin ich von meinen Eltern sehr viel in die Berge mitgenommen worden und als ich mit 14 Jahren meine erste längere Bergtour auf den Großvenediger gemacht hab, ist es mehr oder weniger um mich geschehen. Seit dem verbringe ich den Großteil meiner Freizeit in der Natur, beim Bergsteigen, Klettern, Skitourengehen, Rennradfahren und ein wenig Canyoning.

Ich liebe es den Alltagsstress hinter mir zu lassen und die Ruhe in den Bergen zu genießen. Das muss nicht unbedingt immer beim Klettern/Bouldern am Limit sein. Viel schöner und entspannender finde ich es (sofern die Zeit bleibt und das Wetter passt), lange Alpintouren abseits von großen Menschenmassen zu klettern.

Seit ein paar Jahren mache ich für den OEAV Boulder- & Kletterkurse und hab nach wie vor viel Spaß dabei.

Recht viel mehr gibt’s über mich eigentlich nicht zu erzählen.

Falls ihr mehr wissen wollt, trefft ihr mich im Winter öfter in der Boulderhalle oder ihr könnt euch bei einem Kurs von mir anmelden.

Werner Krupitz

Mein Name ist Werner Krupitz, ich bin 1982 in Bad Ischl geboren, wo ich mit fünfzehn, angeleitet durch meinen Bruder, meine ersten Klettererfahrungen im schönen Rettenbachtal machen durfte. Nach der Absolvierung meines Biologiestudiums in Wien trieb mich die Liebe zu den Bergen, dem Klettern und Snowboarden nach Salzburg, wo ich nunmehr als freiberuflicher Biologe tätig bin. Von Anfang an faszinierte mich (zum Leidwesen meines Bruders) die Spielart des Boulderns besonders – das Spiel mit dem Felsen, das Erlernen neuer Bewegungen und auch das Ausloten der eigenen Grenzen ziehen mich bis heute in ihren Bann.

Neben dem Bouldern bin ich auch gerne mit dem Mountainbike oder im Winter mit dem Splitboard unterwegs.

Schon immer hatte ich große Freude daran, meine Faszination für Biologie oder Sport auch an Andere weiterzugeben, sei es als Snowboardlehrer, bei biologischen Exkursionen oder seit 2014 als Übungsleiter in der Boulderhalle Hallein.

Ich würde mich freuen, Dich bei einem meiner Kurse begrüßen zu dürfen!

Tanja Maurer

Ich bin Tanja, geboren im Jahre 1988 in Linz, im hügeligen Mühlviertel habe ich meine ersten 20 Lebensjahre verbringen dürfen. Ich bin von Grund auf eine Naturliebhaberin, am meisten Teile ich diese Leidenschaft mit meinem treuen Begleiter „Beethoven“, sehr gerne verbringe ich die Zeit im Freien aber auch mit Kindern und anderen Menschen. Ich studiere in Salzburg Geographie, weshalb ich mich vom Mühlviertel verabschiedet habe.
Die Berge faszinieren mich sehr und das war der ausschlaggebende Grund warum ich in Hallein gelandet bin und ein aktives Mitglied der Sektion wurde. In Linz habe ich meine ersten Kletterschritte gewagt, hier in Salzburg hat sich meine Begeisterung für diesen Sport verstärkt. 2009 habe ich die Ausbildung zur zertifizierten Wanderführerin gemacht, mit der Teilnahme am Kurs für den Übungsleiter Sportklettern, freue ich mich nun einen zweiten Schein zu haben, der es mir ermöglicht mit Menschen und vor allem Kindern in diesem Bereich tätig zu sein.

Jürgen Pfusterschmied

Jürgen Pfusterschmied, Angestellter an der Universität Salzburg.

Als naturverbundener Mensch, sportaffiner Boulderer und begeisterter Programmierer ist es nicht einfach seine Vorlieben immer unter einen Hut zu bringen.

Die AV-Sektion Hallein bietet mir diesbezüglich die Möglichkeit zusammen mit anderen motivierten Sportlern die persönliche sportliche Leistungsgrenzen zu puschen und gleichzeitig  mit engagierten  Menschen in Kontakt zu treten um gemeinsam Projekte unterschiedlichster Art  zu realisieren. Im Rahmen meiner ehrenamtlichen Tätigkeit, habe ich die Webadministration der Boulderhalle (www.boulderhallein.com) übernommen und  eine Webappliktation (Bouldermanager) realisiert, welche die Verwaltung von Boulderproblemen ermöglicht. Die gemeinsame Idee dahinter war es, dass wir als Boulderhalle unseren Gästen immer wieder neue Herausforderungen bieten können und Benutzer auch selbstständig neue kreative Boulder für die Allgemeinheit erstellen können. Durch die zusätzliche Möglichkeit bereits gekletterte Boulderprobleme zu kommentieren und zu bewerten erhalten wir ein wertvolles Feedback. Mittlerweile biete der Bouldermanager auch zahlreiche trainingsrelevante Information und findet auch in unseren Boulderkursen  Anwendung.